Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherManagement

Understanding German Real Estate Markets

Management for Professionals

Understanding German Real Estate Markets

Fachbuch

Herausgeber: Tobias Just, Wolfgang Maennig

Verlag: Springer Verlag

85,49 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
2. Auflage, 2016, 400 Seiten, gebunden, Englisch

Inhalt

Real estate is the biggest real asset class in an economy, and Germany is the biggest economy in Europe. This implies opportunities as well as specific risks for investors and policy makers. As the German real estate markets have by and large been spared severe disruptions in the course of the economic crisis, many questions arise for investors and academics alike. What are the key institutional characteristics of the German real estate markets that make it different? What are the short and long-term drivers of demand and supply? Which regional and functional market segments are most likely to outperform in the next few years? What are the most important pitfalls for investors in Germany? This book gives answers to these and many more questions. The editors have invited a broad range of extensively knowledgeable practitioners and academics from across the relevant real estate spectrum, i.e. economic, legal, tax, planning and financing issues, to express their views. There is no better English publication that gives such a profound and simultaneously entertaining overview of Germany's real estate markets.

Rezension

Die deutsche Immobilienwirtschaft auf Englisch

Das Handbuch "Understanding German Real Estate Markets" wendet sich sicher an englischsprachige Leser, aber genauso auch an deutschsprachige, die mit Englisch-Muttersprachlern beruflich kommunizieren und mit diesem Band das englische Fachvokabular ihrer Disziplinen einüben können. Für erstere ist es auch nicht unbedingt von Nachteil, dass die Autoren fast ausnahmslos deutsche Muttersprachler sind: Denn das von Deutschen gesprochene und geschriebene Englisch ist die gemeinsame Sprache, in der die Kommunikation funktionieren muss. Inhaltlich bietet der Band das, was der Titel verspricht: Einzelne Aufsätze von in den Fachgebieten ausgewiesenen Spezialisten geben einen allgemeinen Überblick über den deutschen Immobilienmarkt (einschließlich Ausblick in einer demografischen Betrachtung) und über die Teilmärkte Wohnen, Büro, Einzelhandel und Hotel. Sie skizzieren rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen, das Bewertungswesen, offene und geschlossene Immobilienfonds und vieles mehr. "There is no better English publication that gives such a profound and simultaneously entertaining overview of Germany's real estate markets", verspricht der Verlag auf dem Bucheinband. Dass dieses Werk als besonders unterhaltsam empfunden werden wird, darf eher bezweifelt werden, denn es ist sicher kein leichter Stoff - was aber eher für als gegen das Buch sprechen dürfte. (hil)


aus: Immobilien Zeitung 17/2012, Seite 12

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen