Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherFacility Management

Energiebedarf von Bürogebäuden

Richtwerte und Einflussparameter für die Planung

Energiebedarf von Bürogebäuden

Fachbuch

Autoren: Jörn Krimmling, Ondrej Flanderka

Verlag: Fraunhofer IRB Verlag

45,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
1. Auflage, 2017, 162 Seiten, Paperback

Inhalt

Da Bürogebäude deutlich höhere Neubau- und Modernisierungsraten haben als Wohngebäude, ist auch im Bereich Nichtwohngebäude das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger geworden. Dieses Buch liefert dem Leser dabei ohne technologische Überfrachtung Konzepte zur energieeffizienten Gestaltung dieser Gebäudeart. Es beinhaltet neben einer Übersicht von Haustechnik-Systemen auch Wirtschaftlichkeitsanalysen und Berechnungsergebnisse. Die Zielgruppe sind Architekten, Bauingenieure und Immobilienwirtschaftler, es kann aber auch in der einschlägigen Hochschulausbildung bzw. der Weiterbildung von Energieberatern und TGA-Planern verwendet werden.

Rezension

Energieplan fürs Bürohaus

Der Bedarf der Gebäudenutzer an energieeffizienten Büroflächen wächst hierzulande stark. Das gilt gerade für die Metropolregionen. Deshalb lässt das Thema kaum noch einen Bauherrn kalt. Jörn Krimmling, Professor für Technisches Gebäudemanagement an der Dresdner Hochschule für Technik und Wirtschaft, und Ondrej Flanderka, Mitarbeiter eines großen Bauunternehmens, verraten in ihrem Buch, wie Konzepte für energieeffiziente Büroimmobilien aussehen können. Sie stellen anhand von Beispielen den Energiebedarf verschiedener Systemkonfigurationen dar und berücksichtigen diverse Grundrisse und deren Auswirkung auf Fassaden- und Fensterflächen. Weiterhin beleuchten die Autoren Ansätze für Heizungs- und Klimatisierungssysteme von mechanischen Lüftungsanlagen über Kompressionskältemaschinen bis hin zu Erdwärmepumpen und indirekter Verdunstungskühlung. Sie erläutern, wie eine Energiebilanz erstellt wird und wie sich verschiedene Baumaterialien energetisch im Lebenszyklus des Gebäudes verhalten. Wärmedurchgangskoeffizienten werden ebenfalls je nach Dämmstandard und Material aufgelistet. Weil energetische Maßnahmen aber auch bezahlbar sein müssen, ist erklärtes Ziel der Autoren, dass der Leser mit Hilfe des Buchs erste Wirtschaftlichkeitsanalysen erstellen kann. Das Werk richtet sich gleichermaßen an Architekten und Bauingenieure wie an Immobilienwirtschaftler, Energieberater und Planer der technischen Gebäudeausrüstung. Trotz der vielen technischen Details versuchen Krimmling und Flanderka zu vermeiden, es technologisch zu überfrachten.


Lars Wiederhold, Immobilien Zeitung 46, 16. November 2017

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen