Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherSonstige

Frühjahrsgutachten Immobilienwirtschaft 2017 des Rates der Immobilienweisen

Frühjahrsgutachten Immobilienwirtschaft 2017 des Rates der Immobilienweisen

Marktanalyse, Marktstudie

Autoren: Harald Simons, Lars P. Feld, Andreas Schulten, Manuel Jahn

Herausgeber: ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss

Verlag: ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

129,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
2017, 285 Seiten, Paperback, DIN A4

Inhalt

Jetzt lieferbar!


Immobilieninvestoren können sich über ein weiteres Boomjahr auf Deutschlands Märkten freuen - es sei denn, sie sind auf Wohnimmobilien spezialisiert. In einigen Metropolen könnten die Kaufpreise für Eigentumswohnungen kurzfristig um bis zu einem Drittel einbrechen, warnt der Rat der Immobilienweisen im Frühjahrsgutachten 2017, das vom Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) herausgegeben und auf dem Immobilienkongress "Quo Vadis" am 14. und 15. Februar 2017 vorgestellt wurde. Das „Frühjahrsgutachten Immobilienwirtschaft" verbindet eine aktuelle Bestandsaufnahme der Wohn-, Gewerbe- und Einzelhandelsimmobilienmärkte Deutschlands mit einer Prognose für deren zukünftige Entwicklung im laufenden Jahr.


Die Immobilienwirtschaft stellt erneut einen wichtigen Stabilitätsanker für die deutsche Wirtschaft dar. Trotz einer historisch hohen Nachfrage in Reaktion auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB konnte die deutsche Immobilienwirtschaft verantwortungsvoll handeln und ihre Hausaufgaben erledigen. Die Prognosen sind weiterhin sehr gut. Und sie sollen es auch sein. Schließlich findet sich in Deutschlands Städten und Gemeinden nach wie vor ein zweigeteiltes Bild, das besondere Aufmerksamkeit durch die Branche verlangt: Während die Groß- und Universitätsstädte in Deutschland hohe Bevölkerungszahlen verzeichnen und zwingend auf bezahlbaren Neubau angewiesen sind, verzeichnet der ländliche Raum in vielen Gebieten der Bundesrepublik eine sinkende Bevölkerungszahl. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, benötigt die Immobilienwirtschaft flexible Rahmenbedingungen und ein investorenfreundliches Umfeld.


Auf Initiative der Immobilien Zeitung hatten sich im Herbst 2002 drei führende unabhängige Forschungsinstitute zum „Rat der Weisen der Immobilienwirtschaft" zusammengeschlossen. Seitdem sorgen sie durch ihre Frühjahrsprognosen für mehr Transparenz auf den Immobilienmärkten. Seit 2013 ist der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA alleiniger Herausgeber des Frühjahrgutachtens.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen