Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherWertermittlung

Verkehrswertermittlung von Immobilien

Praxisorientierte Bewertung

Verkehrswertermittlung von Immobilien

Fachbuch

Autoren: Hauke Petersen, Jürgen Schnoor, Wolfgang Seitz, Roland R. Vogel

Verlag: Richard Boorberg Verlag

79,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
3. Auflage, 2018, 536 Seiten, Paperback

Inhalt

Das Grundlagenwerk bietet sowohl einen Überblick über die Wertermittlung im Allgemeinen als auch eine Anleitung zur Erstattung von Verkehrswertgutachten im Detail. Für die 3. Auflage haben die Autoren alle Kapitel überarbeitet und aktualisiert. Das Buch ermöglicht es dem Leser, eigene Wertgutachten sachlich richtig zu erstellen und Zweifelsfragen zu klären.


Neben den allgemeinen rechtlichen Grundlagen (BauGB, ImmoWertV und WertR) werden auch die Richtlinien, insbesondere Vergleichswertrichtlinie, Ertragswertrichtlinie und Sachwertrichtlinie, in ihrer Anwendung ausführlich beschrieben. Zu jedem Verfahren findet der Leser Beispiele aus der Praxis, um den jeweiligen Ablauf der Bewertung nachzuvollziehen.


Breiten Raum nehmen die Rechte an Grundstücken ein, die sich in der täglichen Praxis regelmäßig als komplex erweisen. Das Kapitel zu den Fehlern bei der Verkehrswertermittlung gibt Sicherheit: Es hilft den Sachverständigen, gefährliche und haftungsträchtige Klippen zu umschiffen.


Statistik und Finanzmathematik runden das Praxiswerk ab. Nach den Grundlagen stellen die Verfasser zusammenhängende Berechnungen dar und beschreiben Hilfsmittel, die das Rechnen im Rahmen der Verkehrswertermittlung vereinfachen. Dazu wird die Handhabung des bewährten Taschenrechners (HP 10bII®) erläutert. Außerdem hilft Windows Excel®, das Buch bietet dazu eine Einführung und eine Handreichung.


Die wichtigsten Formeln zur Verkehrswertermittlung sind in diesem Buch erläutert. Die Autoren haben die komplexe Materie besonders anschaulich dargestellt. Auch systematische Zusammenhänge sind damit gut verständlich. Inhaltsverzeichnis und Schlagwortregister ermöglichen alternativ dazu die gezielte Suche nach einschlägigen Textpassagen für die tägliche Arbeit.


Die Autoren sind langjährig tätige Praktiker. Sie geben hier ihr profundes Wissen an Kolleginnen und Kollegen weiter. Das Buch eignet sich gleichermaßen für Einsteiger und fortgeschrittene Leser, für die einzelne Kapitel explizit bestimmt sind. Darüber hinaus ist es nicht nur für Grundstückssachverständige, sondern auch für Makler, Steuerberater, Rechtsanwälte und Mitarbeiter von Banken eine unentbehrliche Arbeitshilfe.

Rezension

Wie eine Wertermittlung auszusehen hat

Die Immobilienbewertung ist eine Wissenschaft für sich. Wer glaubt mit einfachen Mietmultiplikatoren einen verlässlichen Wert zu ermitteln, hat sich geschnitten. Doch auch mit den von Sachverständigen häufig angewandten Sachwert- und Ertragswertverfahren kommt man nicht zum erwünschten Ziel, weiß Hauke Petersen, Herausgeber des Fachbuchs über die Verkehrswertermittlung von Immobilien. „Es sollte endgültig Schluss damit sein, dass in Deutschland gelegentlich immer noch ausgerechnet wird, was das Objekt wert ist. Dagegen soll ermittelt werden, was das Objekt bei einem vorgestellten Verkauf am Markt erbringt", schreibt Petersen. Wie eine Wertermittlung auszusehen hat, die Petersens Vorstellung von einer marktgerechten Immobilienbewertung entspricht, verrät er in gemeinschaftlicher Arbeit mit seinen Co-Autoren Jürgen Schnoor, Wolfgang Seitz und Roland R. Vogel auf äußerst einprägsame Art und Weise. Durch den sprachlich einfach gehaltenen Fließtext stellt es auch für bewertungsunerfahrene Leser kein Problem dar, dem Inhalt zu folgen. Gleiches bewirkt der Aufbau, der vom Allgemeinen (Wertdefinition, Gesetze und Verordnungen, Sachverständigenwesen, Bewertungsverfahren) allmähliche ins Spezielle (Rechte an Grundstücken, Fehlerquellen, Reparaturstau etc.) übergeht. Zwischendrin geht es um den eigentlichen Schwerpunkt des Buchs: die Marktorientierung. Besonders lesenswert, weil hilfreich für die Einordnung des Gelesenen Fachstoffs, sind die kritischen Würdigungen. Aber auch für erfahrene Sachverständige eignet sich das Werk zum Nachschlagen und vor allem zur Selbstreflexion: Habe ich einen ausreichenden Marktbezug in meinem Gutachten hergestellt? Petersen & Co. helfen bei der Antwort.


von Nicolas Katzung


Immobilien Zeitung 28, 18. August 2013, Seite 16

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen