Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherRecht/Steuern

Privates Baurecht

Vertragsgestaltung und Vertragsabwicklung - Mustersammlung mit Erläuterungen

Privates Baurecht

Fachbuch

Autoren: Gerolf Sonntag, Thomas Rütten

Verlag: Nomos Verlag

98,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
2. Auflage, 2017, ca. 450 Seiten, Paperback mit CD-ROM

Inhalt

Das Baurecht ist, parallel zur Bautechnik, zu einer komplexen Spezialmaterie geworden, zu der umfangreiche Rechtsprechung ergangen ist. Dagegen stand bisher ein eher allgemein gehaltenes Werkvertragsrecht, das die unterschiedlichen möglichen Vertragsgegenstände längst nicht mehr abbilden konnte. Mit dem Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung will der Gesetzgeber diese Diskrepanz mit weitreichenden Folgen beseitigen:
Einführung eines Anordnungsrechts des Bestellers einschließlich Regelungen zur Preisanpassung bei Mehr- oder Minderleistungen, Änderung und Ergänzung der Regelungen zur Abnahme sowie die Normierung einer Kündigung aus wichtigem Grund.
Sonderregelungen für Architekten- und Ingenieurverträge
Das Recht der Mängelhaftung wird an die Rechtsprechung des EuGH angepasst (Urteil vom 16. Juni 2011 - C 65/09 und C 87/09): Zur Verbesserung der Rechtssituation von Werkunternehmern, die mangelhaftes Baumaterial gekauft und im Rahmen eines Werkvertrags verbaut haben, sollen diese Regelungen darüber hinaus auch für Verträge zwischen Unternehmern gelten.
Für Bauverträge von Verbrauchern: Regelungen zur Einführung einer Baubeschreibungspflicht des Unternehmers, zur Pflicht der Parteien, eine verbindliche Vereinbarung über die Bauzeit zu treffen, zum Recht des Verbrauchers zum Widerruf des Vertrags und zur Einführung einer Obergrenze für Abschlagszahlungen vorgeschlagen. Durch die neuen speziellen Regelungen für den Bauvertrag, den Verbraucherbauvertrag sowie den Architektenvertrag und den Ingenieurvertrag in das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) benötigt die Praxis rechtssichere Verträge zur Gestaltung der geänderten Verhältnisse. Das Werk bietet umfassende Muster und Erläuterungen für BGB- und VOB/B Bauverträge und deckt die gesamte außergerichtliche Rechtsberatung im Bereich des privaten Baurechts ab.

Rezension

Muster für Bauverträge und ihre Klauseln

Mit viel Detailgenauigkeit und in vermutlich mühevoller Kleinarbeit haben die beiden Autoren Gerolf Sonntag und Thomas Rütten, beide Fachanwälte für das Bau- und Architektenrecht, auf mehreren hundert Seiten Muster für Vertragsklauseln ­zusammengestellt. Unterteilt sind die Formulierungshilfen nach Vertragstypen. Der VOB/B-Bauvertrag für Einzelgewerksvergabe auf Einheitspreisbasis und der VOB/B-Bauvertrag als (Detail-)Pauschalpreisvertrag bei Einzelgewerksvergabe werden ebenso Stück für Stück abgearbeitet wie der VOB/B-Generalunternehmervertrag ohne die Übertragung von Planungsleistungen und der VOB/B-Generalübernehmervertrag für schlüsselfertige Beauftragung. Zusätzlich finden sich Muster unter anderem für das ­Abnahmeprotokoll, den Bauvertrag ­ohne Einbeziehung der VOB/B sowie für Schreiben zu Abschlags- und Schlusszahlungen (aus Sicht von Auftraggeber und -nehmer) in dem Buch. Die Klauselmuster bleiben dabei alle nicht einfach unkommentiert stehen, sondern werden ausführlich erklärt und anhand ihrer Rechtsgrundlagen erläutert. Zudem gibt es ­eine Einleitung, die die Grundlagen der Konzeption von Bauverträgen aufgreift, und auch versierten Juristen bietet ­eine umfangreiche ­Liste von Fragen, die es vor Verfassen des Vertrags zu beantworten gilt, eine gute Arbeitshilfe. Dafür, dass der Leser wirklich findet, was er sucht, sorgen ein Inhalts-, ein Muster- und ein Stichwortverzeichnis, Letzteres orientiert sich an Randziffern statt an Seitenzahlen. Die beiliegende CD-Rom, die u.a. alle Muster als Word-Dokument enthält, rundet das Werk ab.     (ba)


Immobilien Zeitung 47, 28. November 2013

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen