Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherSonstige

Immobilien-Fachwissen von A-Z

Das Lexikon mit umfassenden Antworten auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft

Immobilien-Fachwissen von A-Z

Nachschlagewerk

Herausgeber: Erwin Sailer, J. Grabener, Ulf Matzen

Verlag: Grabener Verlag

48,50 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
10. Auflage, 2014, 1.250 Seiten, gebunden, 22,0 x 15,5cm

Inhalt

Seit Erscheinen der 9. Auflage des "Immobilien-Fachwissen von A-Z" vor drei Jahren hat sich die Immobilienlandschaft in Deutschland erheblich verändert. Neue Aspekte ergaben sich aus der "Europäisierung" bzw. Internationalisierung immobilienwirtschaftlicher Standards durch EU Richtlinien, die sukzessive in deutsches Recht umzusetzen waren bzw. sind. Beispiel: das auf einer EU-Richtlinie basierende, auch für die Immobilienwirtschaft bedeutsame "Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz". Man denke auch an die Aarhus-Konvention, an den Europäischen Stabilitätsmechanismus im Zusammenhang mit dem Europäischen Rettungsschirm für zahlungsunfähige Mitgliedsstaaten der Europäischen Union usw. Stichwörter mit historischem Hintergrund, zum Beispiel "Erster / Zweiter Allgemeiner Deutscher Wohnungskongress" sind vermehrt in das Fachwissen aufgenommen worden. Stärker als bislang vertreten sind auch Stichwörter aus dem Bereich der Architektur, der Baustile und der stilprägenden Epochen.


Klar ist, dass das vor allem Neuland betreffende Stichwortpotenzial nur möglich war durch die erhebliche Erweiterung des fachkundigen Autorenteams. Alle für das Fachwissen wichtigen Kompetenzfelder konnten mit deren Hilfe berücksichtigt werden. Neu in das Lexikon aufgenommen wurden Biographien bedeutender Wirtschaftswissenschaftler, soweit sie mit ihren Lehrmeinungen einen Bezug zur Immobilienwirtschaft haben, angefangen von Adam Smith über David Ricardo (man denke an die Grundrententheorie) bis hin zu Walter Eucken, dem Repräsentanten der Freiburger Schule. Ein großer Teil der Aktualisierungen ist schlicht auf das Stichwortumfeld zurückzuführen, das sich auf eine ökologisch orientierte Energienutzung bezieht. Das "Immobilien-Fachwissen von A-Z" deckt mit seiner Stichwortbreite alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzbereiche ab, die für die Berufsausübung von Bedeutung sind. Das reicht vom Maklergeschäft über die Haus- und WEG-Verwaltung, die Projektentwicklung, das Baubetreuungs- und Bauträgergeschäft bis hin zur Immobilienbewertung. Im Vergleich zur Vorauflage wurden Stichwortlücken geschlossen (Beispiele: Abfallrecht, Stadtumbau, Zeitmietvertrag).


Nach wie vor werden die im Immobilien-Fachwissen veröffentlichten Termini auch in der Online-Ausgabe des Grabener Verlages veröffentlicht. Der Vorteil der Kombination mit dieser Online-Version besteht darin, dass erforderliche Aktualisierungen sofort veröffentlicht werden und damit das Fachwissen zu jedem Zeitpunkt auf dem aktuellen Wissensstand ist.

Rezension

„Der Grabener", die 10.

Es gibt Bücher, um die kommt man nur sehr schwer herum, weil sie als Standardwerke gelten. Das mag auch auf das Lexikon „Immobilien-Fachwissen von A-Z" zutreffen, gemeinhin auch kurz als der „Grabener" bezeichnet. Nun ist das Nachschlagewerk in seiner 10. Auflage erschienen. Und es ist noch ein wenig umfangreicher geworden. 4.800 Schlagworte rund um die Immobilienbranche fasst es auf mehr als tausend Seiten zusammen, hinzu kommen zahlreiche Grafiken und Abbildungen. Das Lexikon beschränkt sich dabei nicht nur auf das Immobilien-Kerngeschäft, sondern schließt auch Begriffe ein, die dieses Umfeld sinnvoll ergänzen. Zu jedem Begriff wird überdies die englische Übersetzung angegeben. Und damit das Wissen nicht veraltet, steht für jeden Leser auf der Homepage des Verlags eine regelmäßig aktualisierte Online-Version zur Verfügung. noe


Immobilien Zeitung 9, 6. März 2014

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen