Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherVerwaltung

Miete und Mieterhöhung

Mietpreisbremse - Ausnahmen - Fristen

Miete und Mieterhöhung

Ratgeber

Autoren: Birgit Noack, Martina Westner

Verlag: Haufe Lexware GmbH

29,95 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
2. Auflage, 2019, 274 Seiten, Paperback

Inhalt

Durch das seit 2019 geltende Mietrechtsanpassungsgesetz gibt es umfassende Neuregelungen bei der Vermietung von Wohnraum, insbesondere bei der Mietpreisbremse und der Modernisierungsmieterhöhung. Die Autorinnen sind Mietrechtsexpertinnen und erklären Ihnen anhand zahlreicher Beispiele und Musterbriefe, wie Sie eine Mieterhöhung erfolgreich durchsetzen.
Dieses Fachbuch zeigt Ihnen auch bei Modernisierung jeden Schritt von der richtigen Ankündigung bis zur Mieterhöhung.


Inhalte:


Aktuell zur Mietpreisbremse: Wo sie gilt und welche Ausnahmen es gibt
Alles zur vorvertraglichen Auskunftspflicht des Vermieters
Was ist bei der Mieterhöhung zu beachten? Jahresfrist, Kappungsgrenze, Begründung
Was bedeutet die gesenkte Kappungsgrenze und wo gilt sie?
Neue Kappungsgrenzen bei der Modernisierung
Wie funktioniert das vereinfachte Verfahren?

Rezension

Mieterhöhung in Zeiten der Mietpreisbremse

In diesem Ratgeber haben die Autorinnen, zwei ausgewiesene Mietrechtsexpertinnen, alles zusammengepackt, was Vermieter über Miete, Mietzinsvereinbarung und Mieterhöhung wissen müssen. Erläutert werden Staffel- und Indexmiete sowie die normale Mietzinserhöhung bis zur örtlichen Vergleichsmiete und die Regelungen, die bei jeglicher Art von Modernisierung und energetischen Maßnahmen greifen. Die Mietpreisbremse, ihre Systematik und Anwendbarkeit nimmt naturgemäß breiten Raum ein. Der nach Mietvertrag geregelten Mietzahlung wird ein eigenes Kapitel gewidmet, ebenso dem Ausbleiben der Mietzahlung, dem Verzug und seinen Konsequenzen bis hin zur fristlosen Kündigung, auch die kniffligen Themen Verjährung und Verwirkung von Ansprüchen werden erörtert. Abschließend widmen sich die Autorinnen noch kurz den Regelungen, die abweichend für Geschäftsräume und für Garagen gelten. Käufer des Buchs können auf eine Reihe von Arbeitshilfen zugreifen, die online zum Download bereitstehen, darunter diverse Musterbriefe und der Text des Wohnungseigentumsgesetzes.


Thomas Hilsheimer, Immobilien Zeitung 39-40, 1. Oktober 2015, Seite 54

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen