Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Städtereport Dortmund

Einzelhandel profitiert vom dynamischen Wandel

Report

Reihe: Comfort Städtereports

Anbieter: Comfort

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsweise: Wöchentlich
  • Berichtszeitraum: Jahr 2012
  • Erscheinungsdatum : 01.02.2013
  • Seiten : 8 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 619,03 kB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

„Das Einzugsgebiet Dortmunds reicht weit ins Westfälische, und die Stadt liegt weit genug weg von dem geballten Einzelhandelsangebot im westlichen Ruhrgebiet, speziell in Essen, Bochum oder Oberhausen", führt Kreutz als wesentliche Gründe für den Erfolg der Dortmunder City auf. Im Jahr 2011 wurden auf der Verkaufsfläche in der Dortmunder City rund 770 Millionen EUR umgesetzt. Der Umsatzanteil der Innenstadt am Gesamtumsatz der Stadt liegt mit mehr als 24 Prozent etwas unterhalb der Werte ähnlich großer Städte. In diesem Fall ist dies jedoch nicht als Indiz für die Schwäche der Innenstadt zu werten. Etwa durch die Mitte der Innenstadt verlaufen in westöstlicher Richtung der Westen- und der Ostenhellweg, die zentralen Einkaufsstraßen Dortmunds, wobei der Westenhellweg als eine der meistfrequentierten Fußgängerzonen Deutschlands gilt.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen