Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherPlanung/Bau, Architektur und Städtebau

Bezahlbar. Gut. Wohnen.

Strategien für erschwinglichen Wohnraum

Bezahlbar. Gut. Wohnen.

Fachbuch

Herausgeber: Hans Drexler, Klaus Dömer, Joachim Schultz-Granberg

Verlag: Jovis Verlag GmbH

25,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
1. Auflage, 2016, 296 Seiten, Paperback

Inhalt

Wohnen ist ein Grundbedürfnis, das immer noch für viele Menschen in allen Regionen der Welt nicht oder nur unzureichend gedeckt wird. Architektur und Städtebau können einen entscheidenden Beitrag leisten, neue Lösungsansätze zu finden, um das Angebot von Wohnraum für alle sicherzustellen. Die Herausforderung für erschwingliches Wohnen besteht vor allem darin, die Kosten und den resultierenden Wohnwert in ein optimales Verhältnis zu setzen.
Vor diesem Hintergrund werden in dem Buch nicht nur theoretische Ansätze vorgestellt, sondern am Beispiel herausragender Wohngebäude auch Strategien zur Schaffung von erschwinglichem Wohnraum aufgezeigt. Gerade durch die Analyse der Projekte im ökonomischen, sozialen und städtebaulichen Kontext werden diese Strategien vergleichbar.

Rezension

Bezahlbar.Gut.Wohnen.

Erschwingliche Wohnungen wollen gerade alle bauen, weil die Mieten explodieren und der Bedarf gewaltig ist. Es wird kräftig experimentiert mit Strategien, die die Kosten senken. Mit seriell gefertigten Bauteilen oder Modulen, neuen Materialien und architektonischen Konzepten. Das Buch Bezahlbar.Gut.Wohnen passt also genau in diese Phase des Wohnungsbaus. In einem ausführlichen Einführungsteil befassen sich die Autoren sehr detailliert mit den Bedingungen des Marktes, analysieren die Entwicklung von Kauf- und Mietpreisen, die Zusammensetzung von Baukosten und deren Anschwellen in den vergangenen zehn Jahren, die diversen Strategien für das kostengünstigere erschwingliche Bauen, aber auch die soziale Dimension des Wohnens mit den Ideen zur Teilhabe der Menschen. In den übrigen zwei Dritteln des Buches geht es um die Darstellung von sehr konkreten Wohnprojekten, die bereits prämiert sind, insbesondere mit dem Hans-Sauer-Preis, der Kreativität und Innovationen sowie den verantwortungsbewussten Umgang mit Mensch und Natur auszeichnet. Geschildert mit Konzeptionen, Grundrissen sowie technischen und kaufmännischen Daten werden im Buch eine Reihe von europäischen Wohnprojekten wie etwa das Streitfeld in München oder das Vinzirast - Mittendrin in Wien, aber auch Urban Tulou in Guangzhou (China) oder My Micro NY in New York. In allen Fällen wird das Thema Grundstückserwerb und -preis behandelt, ein wesentlicher Faktor fürs bezahlbare Bauen und Wohnen. Am Ende gibt es eine Gesamtschau und Auswertung. Nützlich ist der angehängte Anmerkungsapparat. Inwiefern sich diese außergewöhnlichen Projekte aufs „normale Leben" übertragen lassen, bleibt offen. Als Anregungsquelle mit Datenmaterial taugt das Buch ganz gewiss.


Jutta Ochs, Immobilien Zeitung

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen