Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

DAVE-Marktreport 2017/2018

17 Städte – 1 Marktreport

Report

Anbieter: Deutscher Anlage-Immobilien Verbund (DAVE)

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsweise: keine Angabe
  • Erscheinungsdatum : 15.03.2018
  • Seiten : 48 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 7,54 MB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Gestern Top-Standorte, heute B-Lagen, morgen Spezialimmobilien und aufstrebende Quartiere?

In fast allen deutschen Großstädten sind die beliebtesten Immobilieninvestments (Core-Produkte) ausverkauft. Während sich die Anleger in den ersten Jahren nach der Finanzkrise auf die wichtigsten sieben deutschen Immobilienstandorte konzentrierten, weichen sie seit 2012/13 zusehends in gute B-Städte aus.
Die Angebotsknappheit in den Top-7-Städten, verbunden mit steigenden Immobilienpreisen, trieben sie an Alternativstandorte. Neubauprojekte, egal ob Wohnraum oder Gewerbeflächen, werden nicht nur in A-Städten stark nachgefragt, sondern gerade auch in B-Stäten mit überdurchschnittlichem Potenzial bei einem unterdurchschnittlichen Risiko. Erschwingliche Mieten, eine positive Entwicklung der Bevölkerung und der Haushalte sowie ein aufnahmefähiger Arbeitsmarkt spielen an diesen B-Standorten eine große Rolle. Hinzu kommt, dass viele mittelgroße Städte sich als Wohnort immer größerer Beliebtheit erfreuen. In vielen Kommunen verdoppelte sich in den zurückliegenden Jahren der Vervielfältiger für Investments: In München wird für gute Mietshäuser das 50-fache des Jahresnettomietertrags gezahlt.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen