Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Shopping Center-Investmentreport Deutschland

2. Halbjahr 2017

Report

Reihe: JLL Shopping Center Investment Markt

Anbieter: JLL

0,00 € *
Download
  • Berichtszeitraum: 2. Halbjahr 2017
  • Erscheinungsdatum : 15.02.2018
  • Seiten : 6 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 4,26 MB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Der stationäre Handel steht unter dem Druck der Online-Konkurrenz. Besonders betroffen sind u.a. die Bereiche Bekleidung, Schuhe und Elektronik. Bei einer Standortsuche sind eine detailliertere und intensivere Begutachtung sowie eine erhöhte Sensibilität in Bezug auf Mietpreise und Nebenkosten die Folge. Auch im Bereich der Nahversorgung nimmt der Online-Handel immer mehr an Bedeutung zu, wobei sich dieser Trend bislang noch immer eher auf spezielle Warengruppen wie Spirituosen oder Tierfutter beschränkt. Im Bereich Lebensmittel wird demgegenüber nur rund 1 % des Umsatzes online verbucht. Zweifel an der Frische und Qualität von online bestellten Lebensmitteln einerseits sowie die Zufriedenheit der Konsumenten mit dem bestehenden stationären Angebot andererseits sind Gründe für die Zurückhaltung der Kunden. Für die Shopping Center zeigt sich der Bedarf des täglichen Lebens (Supermärkte, Bio-Märkte und Drogerien) als stabiler und wichtiger Frequenzbringer. Mit ihren zunehmend standortsichernden und damit meist längerfristigen Mietverträgen sind Händler aus diesem Bereich gern gesehene Mieter, die sich auch entgegen den Trend kürzerer Mietvertragslaufzeiten stellen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen