Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherArchitektur und Städtebau

Dortmund bauen

Strategien und Perspektiven der Dortmunder Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert

Dortmund bauen

Fachbuch

Herausgeber: Wolfgang Sonne, Dieter Nellen, Ludger Wilde

Verlag: Jovis Verlag GmbH

49,80 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
1. Auflage, 2018, 240 Seiten, gebunden

Inhalt

Dortmund ist - zu Beginn des 21. Jahrhunderts- eine wieder wachsende Stadt mit großen Leistungen bei der Transformation ihrer altindustriellen Areale. Wie in kaum einer anderen ehemaligen europäischen Montanregion wurden dazu in den beiden letzten Jahrzehnten integrative Strategien zum industriellen Strukturwandel und zur Urbanisierung entwickelt. Die Renaturierung der Emscher, ein Jahrhundertprojekt, ist hier bereits abgeschlossen.
Neue Adressen, Quartiere und Projekte wachsen inzwischen an vielen Orten in der Stadt heran. Die Innenstadt erhält nach den funktionalen Verwerfungen der Nachkriegszeit wieder ein eigenes Gesicht. Eine für entwicklungsfähige Stadtteile angelegte Potenzialoffensive unterstreicht den Ansatz gesamtstädtischer Konditionierung.
Als Status- und Zukunftsbuch präsentiert dieses Buch in thematischen Clustern die innovativen Strategien der Dortmunder Stadtentwicklungspolitik. Dabei werden Leitprojekte und Schlüsselareale beleuchtet und nachhaltige Konzepte zu Governance und Partizipation vorgestellt. Der Bericht von innen verbindet sich dabei mit dem Blick von außen: Zu Wort kommen sowohl interne wie auswärtige Akteure, Beobachter und Autoren. Entstanden ist eine fundierte Dokumentation über Städtebau, Urbanität, Architektur, Baukultur und Landschaftsgestaltung in der drittgrößten Stadt Nordrhein-Westfalens.

Rezension

Dortmund bauen – Masterplan für eine Stadt

Dortmund ist die größte Stadt des Ruhrgebiets und nach Köln und Düsseldorf die drittgrößte in Nordrhein-Westfalen. Die Autoren haben ein „Programm- und Zukunftsbuch" herausgegeben, in dem sie die Möglichkeiten der früheren Montan- und Bierbrauermetropole ausarbeiten. Dabei zeigen sie die bedeutendsten Schlüsselareale und Leuchtturmprojekte und entwickeln einen Ausblick auf den Zukunftsgarten. Der soll auf der Internationalen Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027 präsentiert werden. Spannend sind darüber hinaus die Betrachtungen der Veränderungen der Handelslandschaft in der Dortmunder City von Jürgen Tietz und die Visionen für den Bau eines neuen Hauptbahnhofs. Für die Immobilienbranche dürfte zudem die Identifizierung von Wachstumsräumen im Dortmunder Stadtgebiet interessant sein, die etwa ein Viertel des Buches einnimmt. Der knapp 350 Seiten schwere Wälzer im Großformat bietet einen allumfassenden Blick auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Chancen der Stadt Dortmund mit einem Fokus auf den Städte- und Landschaftsbau.


Thorsten Karl, Immobilien Zeitung 50, 13. Dezember 2018, Seite 10

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen