Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|ReportsStudien

Corona – Stimmungseinbruch im Immobilienmarkt

IW-Kurzbericht 75/2020

Studie

Autor: Michael Voigtländer

Reihe: IW-Kurzbericht

Anbieter: Institut der deutschen Wirtschaft Köln

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsdatum : 25.06.2020
  • Seiten : 3 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 133,85 kB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Die Zahlen zum Infektionsgeschehen machen derzeit Hoffnung, dass die Lockerungen keinen weiteren Shutdown der Wirtschaft erfordern. Doch immer offensichtlicher wird, welchen wirtschaftlichen Schaden die Corona-Pandemie angerichtet hat. Nach Schätzungen des IW (2020) wird das reale Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2020 um 9 Prozent sinken, die Arbeitslosenquote um 1,5 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent steigen. Sollte es keine zweite Welle und damit keine weitere Beeinträchtigung von Produktions- und Dienstleistungssektoren geben, würde ab dem 2. Halbjahr eine Erholung einsetzen – vor
dem 3. Quartal 2021 würde das Vorkrisenniveau aber nicht erreicht werden. Ein solch massiver Konjunktureinbruch kann auch am Immobilienmarkt nicht vorbeigehen. 

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen