Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|ReportsStudien

Immobilienmarkt Baden-Württemberg 2021

Wirtschaftsstarke Immobilienstandorte mit wachsenden Wohnungsmärkten

Studie

Reihe: DZ Hyp Immobilienmärkte

Anbieter: DZ Hyp

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsweise: Jährlich
  • Erscheinungsdatum : 08.07.2021
  • Seiten : 64 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 4,38 MB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Die Immobilienmärkte in Baden-Württemberg werden dem bundesweiten Trend entsprechend von den Folgen der Corona-Pandemie beeinflusst. Das zeigt sich insbesondere in steigenden Kauf- und Mietpreisen am Wohnungsmarkt und sinkenden Spitzenmieten im Einzelhandel. Selbst in Stuttgart, Freiburg und Heidelberg geht es am Wohnungsmarkt trotz des hohen Niveaus weiter bergauf. Während die Kaufpreise im Jahresvergleich noch stärker als 2019 anzogen, hat sich der Mietanstieg verlangsamt. Im Einzelhandel hingegen zeigen sich ein Flächenüberangebot und sinkende Spitzenmieten in Citylagen sowie kleineren Städten im Stuttgarter Umland. Die Büromieten wiederum blieben trotz Homeoffice, flexibler Arbeit und zunehmender Digitalisierung stabil. Denn durch die wachsende Beschäftigung ist die Nachfrage nach entsprechenden Räumlichkeiten nach wie vor groß. Insbesondere in Stuttgart, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim und Ulm nimmt die Zahl der Büroangestellten schneller zu als die Fläche.

Zu diesen zentralen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie der DZ HYP zur Entwicklung der Immobilienmärkte in Baden-Württemberg. Gegenstand der Untersuchung sind die Segmente Einzelhandel, Büro und Wohnen an sieben Standorten, die die wirtschaftliche und demografische Bandbreite des Bundeslandes repräsentieren. Dies sind die Oberzentren Freiburg, Karlsruhe, Ulm, Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen sowie die Region und Stadt Stuttgart.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen