Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|ReportsStudien

Ausweitung des kommunalen Wohnungsbestandes durch Neubau und Ankauf als wohnungspolitische Strategie

BBSR-Online-Publikation 19/2021

Studie

Autoren: Ricarda Pätzold , Arnt von Bodelschwingh , Thomas Franke , Lena Abstiens , Sonja Spital

Reihe: BBSR-Online-Publikationen

Anbieter: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsdatum : 22.07.2021
  • Seiten : 129 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 9,50 MB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Im Rahmen des ExWoSt-Forschungsprojektes „Ausweitung des kommunalen Wohnungsbestandes durch Neubau und Ankauf als wohnungspolitische Strategie" wurden durch Untersuchungen in 20 Fallstudienstädten Erkenntnisse gewonnen, welche Rolle die kommunale Wohnungswirtschaft in den Städten spielt und mit welchen Zielen und Strategien die kommunalen Wohnungsbestände ausgeweitet werden.

Die vorliegende Untersuchung leistet damit einen Beitrag, die Prozesse, die hinter der Ausweitung der kommunalen Wohnungsbestände liegen, genauer auszuleuchten. Das umfasst die Sicht der Kommunen auf ihre Wohnungsunternehmen als strategisches Instrument, das Selbstverständnis und die Handlungsspielräume der kommunalen Wohnungsunternehmen sowie die Formen der Aushandlung zwischen Kommune und Unternehmen. Die Rahmung bilden die übergreifenden wohnungspolitischen Konzepte und Strategien.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen