Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Immobilienreport Mallorca 2013

Regionen Andratx, Calvia, Palma

Report

Anbieter: Dahler & Company

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsweise: Jährlich
  • Berichtszeitraum: Jahr 2013
  • Erscheinungsdatum : 31.10.2013
  • Seiten : 42 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 3,45 MB

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Um den Immobilienmarkt auf Mallorca beschreiben und verstehen zu können, ist eine differenzierte Betrachtung notwendig. Erst eine Unterteilung des Marktes in die Bereiche Segment, Region, Lage erlaubt eine genauere Marktanalyse.
Oftmals werden Veröffentlichungen zu generell formuliert und umfassen den gesamten spanischen Immobilienmarkt oder sie beschränken sich auf die Unternehmensdaten eines einzelnen Maklerbüros. Beide Betrachtungen verfälschen die Realität erheblich und führen zu ungenauen Marktanalysen. Um den Markt so realitätsnah wie möglich abzubilden, unterteilen wir den mallorquinischen Immobilienmarkt in die beiden folgenden Segmente:

a) Wohnimmobilien
Dieser Bereich wird primär von Einheimischen dominiert und hat einen erheblichen Preisabstieg hinter sich.
b) Luxus- und Ferienimmobilien
Dieses Marktsegment wird vorwiegend von EU-Bürgern nicht spanischer Nationalität dominiert und hat seit dem Beginn der Krise nur einen geringen Preisabstieg erfahren.

Der Markt der Ferien- und Luxusimmobilien muss getrennt vom spanischen Wohnungsmarkt analysiert werden. Durch die Wirtschafts-, Finanz- und Bankenkrise, die damit zusammenhängende Arbeitslosigkeit und das geringe Kreditvergabevolumen der Banken, sind insbesondere die typischen Wohnimmobilien vom Preisverfall betroffen. Die Eigentümer von Ferien- bzw. Luxusimmobilien, meist vermögende Ausländer, haben häufig ohne oder mit einem geringen Fremdkapitalanteil ihre Immobilie erworben und stehen somit nur selten unter Verkaufsdruck. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Wirtschaft in Ihren Heimtländern meist floriert. Diese Eigentümer verkaufen sehr selten unter dem  Einkaufspreis und ziehen eine attraktive Kurz- oder Langzeitvermietung, die Selbstnutzung bzw. die Umschreibung/Vererbung einem verlustreichen Verkauf vor. Daraus folgt eine natürliche Preisstabilität auf dem Markt für Luxus- und Ferienimmobilien.

Ein kostenfreies Update (12/2013) des Immobilienreports Mallorca finden Sie hier.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen