Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherWertermittlung

Das 1x1 der Immobilienbewertung

Grundlagen marktkonformer Wertermittlungen

Das 1x1 der Immobilienbewertung

Fachbuch

Autoren: Hans Otto Sprengnetter, Jochem Kierig

Verlag: Sprengnetter

59,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 1 Woche
2. Auflage, 2018, 336 Seiten, gebunden

Inhalt

Das kompakte und praxisorientierte Werk führt den Leser Schritt für Schritt durch die Grundlagen der Markt-wertermittlung. Mit den Online-Arbeitshilfen stehen dem Leser weitere äußerst hilfreiche Berechnungsbeispiele, Excel-Bewertungsformulare, Checklisten, Mustergutachten, aktuelle Bewertungsdaten, aktuelle Vorschriften usw. zur Verfügung. Diese werden laufend aktuell gehalten und ergänzt.
Nach der sukzessiven Aktualisierung der Wertermittlungsrichtlinien in Form von neuen Einzelrichtlinien in den vergangenen Jahren sowie den gesammelten Erkenntnissen aus der Praxis ist das Werk nach gut vier Jahren nun entsprechend aktualisiert und erweitert.
In der komplett überarbeiteten und aktualisierten 2. Auflage werden die unterschiedlichen Wertermittlungsanlässe und Wertermittlungsbegriffe sowie die gesetzlichen Grundlagen dargestellt. Auch Themen des Sachverständigenwesens (Verwendung des Sachverständigentitels, Haftung, Honorierung) werden behandelt. Die in der ImmoWertV und den Wertermittlungsrichtlinien (SW-RL, VW-RL und EW-RL) geregelten Verfahren zur Ermittlung des Marktwerts bebauter und unbebauter Grundstücke werden anhand zahlreicher Beispiele erläutert. Es wird auch ein Überblick über die bei der Be-wertung von Geschäfts- und Gewerbegrundstücken zu beachtenden Besonderheiten geschaffen.
Mit rund 100 Beispielen zur praxisnahen Veranschaulichung und über 30 Tabellen mit allen Daten zur Bewertung wohnwirtschaftlich genutzter Immobilien ist „Das 1 x 1 der Immobilienbewertung" ein ideales Einstiegswerk in die marktkonforme Wertermittlung.
In der 2. Auflage wurden die bewährten Abhandlungen an die aktuellen Hinweise der Vergleichswertrichtlinie und der Ertragswertrichtlinie angepasst, die enthaltenen Marktdaten sowie die Bewertungsbeispiele aktualisiert.
Das ist neu:
• Einarbeitung der aktuellen Hinweise der Ertragswert- und der Vergleichswertrichtlinie sowie Harmonisierung der Abhandlungen mit der Terminologie der aktuellen Richtlinien und Verordnungen
• Geändertes Ertragswertmodell (Umstellung der Bewirtschaftungskostenansätze von pauschal auf Einzelkostenansätze)
• Neue Sachwertfaktoren und Umrechnungskoeffizienten für WGFZ und Grundstücksgröße
• Aktualisierung der Abhandlungen zu Haftung, Honorierung und Werbung des Sachverständigen
• Aktualisierung der über 30 Marktdaten-Tabellen so-wie der rund 100 Beispiele

Rezension

Einsteigerwerk in die Immobilienbewertung

Der Hauptautor dieser Neuauflage eines Einsteigerwerkes in die Immobilienbewertung ist nicht nur Gründer des gleichnamigen Unternehmens Sprengnetter im Rheinland, sondern seit Jahrzehnten ein ausgewiesener Kenner der Branche. Die Erstellung von Wertgutachten ist eine verantwortungsvolle Tätigkeit. Auf der Grundlage dieser Einordnungen werden existenzielle Entscheidungen getroffen. Daher ist es nach fünf Jahren nicht nur konsequent, eine überarbeitete Ausgabe des Einstiegswerks „Das 1x1 der Immobilienbewertung" herauszubringen, sondern geradezu notwendig. Schließlich haben sich in dieser Zeit eine Reihe neuer Einzelrichtlinien und Erkenntnisse aus der Praxis ergeben. Die Texte wurden entsprechend mit der neuen Terminologie harmonisiert. Auch wichtig: Im Ertragsmodell haben die nun drei statt zuvor zwei Autoren, Hans Otto Sprengnetter, Jochem Kierig und Sebastian Drießen, die Bewirtschaftungskostenansätze von Gesamtpauschale auf Einzelkostenansätze umgestellt.
Zunächst wird die Bedeutung der Immobilienbewertung aus volkswirtschaftlicher Sicht für diverse Berufsgruppen dargestellt. Unterschiedliche Wertermittlungsanlässe und -begriffe sowie die gesetzlichen Grundlagen finden ihre Darstellung. Themen des Sachverständigenwesens und die in der Immobilienwertermittlungsverordnung geregelten Verfahren zur Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke finden in aller notwendigen Tiefe statt.
Auch die in der Zwischenzeit neu abgeleiteten bundesdurchschnittlichen Sachwertfaktoren und die neuen Umrechnungskoeffizienten für die wertrelevante Geschossflächenzahl (WGFZ) und die Grundstücksgröße passten die Experten akkurat an. 30 Marktdatentabellen sind auf dem neusten Stand. Die komplexe Materie machen die Autoren durch etwa 100 textlich grau abgehobene Praxisbeispiele greifbarer. Links zu Online-Arbeitshilfen geben dem Leser weitere Möglichkeiten des vertiefenden Überblicks. Weiterer Vorteil: Diese werden laufend aktuell gehalten und ergänzt.
Das Werk ist besonders für Bewertungsneulinge empfehlenswert. Durch die aktuellen Überarbeitungen bietet das 329 Seiten starke Werk aber auch für langjährige Sachverständige und Experten bestimmt den einen oder anderen wertvollen Hinweis.


Daniel Rohrig, Immobilien Zeitung

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen