Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Marktreport Büroflächen Hannover 2013/2014

Report

Reihe: Engel & Völkers Marktreports Büroflächen

Anbieter: Engel & Völkers

0,00 € *
Download
  • Erscheinungsweise: Jährlich
  • Berichtszeitraum: Jahre 2013, 2014
  • Erscheinungsdatum : 01.04.2014
  • Seiten : 6 Seiten
  • Datei-Typ : PDF-Datei
  • Größe : 387,68 kB
  • Sprache(n) : Deutsch, Englisch

Bitte beachten Sie auch unsere über den Footer abrufbaren Hinweise zu Zahlungsmethoden und etwaigen Lieferbeschränkungen.

Inhalt

Im Jahr 2013 fiel der Büroflächenumsatz mit 100.000 m² im Vergleich zum Vorjahr um 20 % geringer aus und lag damit auf dem Niveau von 2010. Dabei verliefen beide Halbjahre nahezu ausgeglichen. Nachdem in den ersten sechs Monaten 47.000 m² Fläche vermietet worden waren, stieg der Umsatz bis zum Jahresende leicht an.

Im Wesentlichen ist der Rückgang darauf zurückzuführen, dass die überdurchschnittlich starken Eigennutzerumsätze der Vorjahre wie beispielsweise durch die Versicherungen VHV, VGH oder Talanx nicht kompensiert wurden. Im Vergleich zum Jahr 2012, wo bei einem Flächenumsatz von insgesamt 125.000 m² der Anteil der Eigennutzer 28 % betrug, änderte sich der Anteil 2013 auf 23 %.

Mit knapp 12.000 m² war die Anmietung des Landes Niedersachsen für das neue Justizzentrum der größte Abschluss. Zu den nächstgrößeren Flächenumsätzen zählen darüber hinaus die Anmietung der Stadt Hannover für den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün sowie die Anmietung durch die Oskar Kämmer Schule in Bemerode, die beide von Engel & Völkers Commercial Hannover vermittelt wurden. Die überwiegenden Mietabschlüsse spielten sich in der Größenklasse unter 1.000 m² ab und machten 48 % am Gesamtflächenumsatz aus. In der Größenklasse unter 500 m² wurden 70 % aller Mietverträge abgeschlossen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen