Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherArchitektur und Städtebau

Architectural Guide Brazil

Architectural Guide Brazil

Fachbuch

Autoren: Laurence Kimmel, Anke Tiggemann, Bruno Santa Cecilia

Verlag: DOM Publishers

28,00 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
1. Auflage, 2013, 336 Seiten, Paperback, Englisch

Inhalt

Brazil, the big B of the BRIC countries, is in high spirits. The current upswing involving booming economic growth and cultural development is accompanied by good architecture: a great number of outstanding buildings have emerged, reviving international interest in Brazilian architecture. This publication provides an exciting selection of 220 modern buildings - from the canonical works of Brazilian modern architecture to barely-known buildings; from works of the six best-known Brazilian masters - namely, Oscar Niemeyer, Lúcio Costa, Paulo Mendes da Rocha, João Vilanova Artigas, Lina Bo Bardi, and João Filgueiras Lima (Lelé) - to those of young aspiring architectural offices.
Kolonialarchitektur und Indianerhu¿tten, Barock und Betonbrutalismus - Brasiliens Architektur ist so vielfältig wie das Land selbst. Im Gegensatz dazu unterliegt die Hauptstadt Brasília einem strikten Plan: Die am Reißbrett entworfene Kapitale erhielt ab 1955 durch Oskar Niemeyer, Lúcio Costa und Burle Marx ihr bis heute charakteristisches Aussehen. Während der Amtszeit von Juscelino Kubitschek (1956 - 1961) entwickelte sich Brasília zu einem Vorzeigemodell architektonischer Moderne. Aktuell erlebt Brasília erneut ein Goldenes Zeitalter: Der wirtschaftliche Aufschwung des Landes und geballter Zukunftsoptimismus (Gastgeber der FIFA-WM 2014 und der Olympischen Sommerspiele 2016) spiegeln sich in der zeitgemäßen Architektur wider. Der vorliegende Titel gewährt mit einer Auswahl von mehr als 200 zeitgenössischen Gebäuden - von kaum bekannten Gebäuden der Klassischen Moderne u¿ber die Werke beru¿hmter Lehrmeister bis hin zu Projekten junger, aufstrebender Architekturbu¿ros - einen unabhängigen Einblick in die Welt der futuristischen Metropole Su¿damerikas.

Rezension

Vergesst den Ball, schaut auf die Bauten

Brasilien ist viel zu interessant, als dass man seine Zeit dort mit Fußball vergeuden sollte. Ärgern können Sie sich auch zuhause. Oder haben Sie tatsächlich Tickets ergattert und schon Flug und Unterkunft gebucht?


Sie tun es wirklich? Sie sind so fußballverrückt, dass Sie sich im Hochsommer vier Wochen Brasilien geben, nur um kein einziges Spiel unserer Nationalmannschaft zu verpassen in der Hoffnung, die Kicker bis ins Endspiel zu begleiten? Sie wollen Immobilienpro" sein und sich unter Kollegen noch blicken lassen können, wenn unsere Nation nach der Vorrunde ausscheidet und aus der Umbuchung nichts wird, weil plötzlich so viele Deutsche überstürzt die Heimreise antreten wollen? Ihr Ausweg: Sie studieren die Architektur des Gastgeberlandes.


Dafür brauchen Sie einen guten Architekturführer, gut bebildert, mit praktischem Kartenmaterial, informativen Texten und QR-Codes, die den Weg weisen zu den Pilgerstätten der Architekturbegeisterten. In den 1950er Jahren, so heißt es, schauten alle Architekten auf Brasilien.


Die klassische Moderne ist in dem südamerikanischen Land v.a. mit einem Namen verbunden: Oscar Niemeyer. Brasília, die am Reißbrett inmitten einer Hochebene entworfene Hauptstadt, ist Pflichtprogramm. Doch nicht nur dort finden Sie faszinierende Bauten Niemeyers und einer ganzen Generation bedeutender Baumeister wie Lúcio Costa oder Paolo Mendes da Rocha, deren Namen heute in Europa kaum einer kennt.


Am Tag vor Ihrer Abreise schauen Sie sich dann das Endspiel in Rio de Janeiro an. Aber nur von draußen und von einem Hügel der Stadt aus. Das beeindruckende Maracanã-Stadion ist ein magischer Ort: Hier hat Pelé sein erstes Tor als Fußballpro" geschossen. 1948 bis 1950 für die erste WM im Land erbaut, fanden damals bis zu 200.000 Zuschauer Platz. Für die jetzige WM wurde es zum xten Mal umgebaut, das Finale wird am 14. Juli vor nur noch 77.000 Zuschauern stattfinden. hil


Immobilien Zeitung, WM-Special Brazil 14, 5. Juni 2014, Seite 25

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen