Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|BücherArchitektur und Städtebau

Arbeitswelten

Arbeiten im Wandel sozialer und organisatorischer Strukturen

Arbeitswelten

Fachbuch

Autor: Christian Schittich

Reihe: im DETAIL

Verlag: Ins. f. int. Architektur

69,90 € inkl. MwSt. *

lieferbar innerhalb ca. 2-4 Werktagen
1. Auflage, 2011, 176 Seiten, gebunden, 29,7 x 23,0cm

Inhalt

Die Anforderungen an unsere Arbeitsräume haben sich in jüngster Zeit grundlegend verändert: Wechselnde Belegungsdichte und Raumnutzung fordern in gleicher Weise Flexibilität an Raumstrukturen wie neue Berufe und innovative Arbeitsmethoden. Die Digitalisierung unserer Arbeitsmedien beeinflusst dabei ebenso die Planung der Arbeitsräume wie neue Materialien und Gebäudetechnologien. Bei aller Flexibilität und Technik steht der Mensch aber stets im Mittelpunkt. Wie lassen sich also die vielschichtigen Konzepte hinsichtlich Raumklima, Licht, Akustik und Ergonomie generell mit unterschiedlich nutzbaren Raumstrukturen in Einklang bringen?


Entsprechend dem typologischen Ansatz der Reihe im DETAIL stellt dieser Titel die verschiedenen Arbeitswelten anhand ihrer Nutzung vor: von Büroräumen über Labore und Forschungseinrichtungen, bis hin zu Archiven und Bibliotheken. Im Zentrum steht dabei immer das gelungene Zusammenspiel von technischen Standards, organisatorischen Strukturen und den menschlichen Ansprüchen.

Rezension

Arbeitswelten

Arbeitswelten können schön sein. Dass sie aber auch schön und funktional sein können, das zeigt das Buch Arbeitswelten. Ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Maschinenbauern, Hörtechnikern, Arbeitswissenschaftlern und weiteren Experten kommen in dem Band zu Wort. Nach einführenden Beiträgen zu Themen wie Bürotypen und -gebäuden, ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung, Akustik und Beleuchtung werden 23 europäische, darunter viele deutsche Projekte vorgestellt. Ein kurzer Text erläutert zunächst die Projekte, die von Bürogebäuden über Produktions- und Werkstätten bis zu Forschungs- und Entwicklungsobjekten reichen. Zudem wird jedes Projekt über mehrere Seiten mit Fotos, Eckdaten sowie Gebäude- und Raumplänen vorgestellt, die sowohl Aufteilung als auch Nutzung der Flächen veranschaulichen. Besonderheiten der Konstruktion wie z.B. verwendete Materialien zeigen Detailpläne. Die Macher und Büros hinter den Projekten, u.a. Sanaa, Henn Architekten und David Chipperfield, werden ebenfalls kurz und knapp vorgestellt. Das Buch richtete sich an Leser mit planerischem Vorwissen, die die hübsch dargestellten Informationen einordnen und interpretieren
können.     (sma)


aus: Immobilien Zeitung 11/2012, Seite 12

In Netzwerken weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr anzeigen